Home
Produkte
Wendelantenne
Zündung
Flugmodelle
Kontakt
Impressum
Sitemap

  

 Elektronische Zündung mit drehzahlabhängiger Zündzeitpunktverstellung

Zur Zeit befindet sich die 
                                                                                    Zündanlage in der  0 Serie, ist daher noch nicht lieferbar


Technische Daten

Für 1 Zyl. Motore
Eingang ist gegen Verpolen geschützt. 
Eingangsspannung   . . . . . 4,8 bis 6 V Gleichstrom 
Stromaufnahme  
Stromaufnahme Leerlauf   . . . . . . .  ca.     5 mA
Bei 6000 U/min . . . . . . . . . . . . . . .  ca. 350 mA
Bei 12oooU/min . . . . . . . . . . . . . . . ca. 500 mA.
Zündspannung     über . . .  . . . . . . .   20000 V 

 Maße L B H    53 mm x 37 mm x 23 mm       Gewicht ohne Kerzenstecker ca. 80 Gramm

Beschreibung
Kleine leichte Zündanlage für 1Zyl. Verbrennungsmotore. Zündzeitpunkt wird über einen kleinen Magnet abgerufen.
Wobei es egal ist, wie herum der Magnet eingebaut wird. Auch wie herum der Anbau des Gebers erfolgt ist egal.
Erkennt die Zündanlage selbst.
Der Abstand des Magneten zum Geber sollte ca. 0,1 bis 0,5 mm betragen.
(  Grundeinstellung. ) Geber und Magnet müssen bei OT übereinander stehen.
Mit zunehmender Drehzahl stellt die Anlage den Zündzeitpunkt auf früher.
Beim langsamen durchdrehen unter 400 U/min des Motors gibt die Zündanlage noch keinen Zündfunken ab.
Dadurch ist ein unerwünschtes zurück schlagen des Motors beim langsamen  durchdrehen so gut wie ausgeschlossen.
Erst beim anwerfen über 600 U/min, was man auch bei großen Motoren von Hand erreicht, gibt die Zündanlage einen Zündfunken ab.
Durch die Drehzahlabhängige Verstellung erreicht man einen guten ruhigen und leistungsstarken Lauf des Motors. 

Technische Änderungen vorbehalten 

Scheer-Elektronik

 

Top